ALK Zaunkönig Aktionsgemeinschaft Lebenswertes Königstein ALK Plakat





  ALK-Programm 2016
Fokus auf Königstein
 Die ALK ...
 Unser Fokus auf Königstein
 35 Jahre im Stadtparlament
 Erfolgreich in Königstein
 Stadtbild gestalten
 Behutsame Stadtentwicklung
 Solide Finanzpolitik
 Bürgerbefragung zum Kurbad
 Flüchtlinge in Königstein
 Umwelt schützen
 Familie und Betreuung
 Vereine und Begegnung
 In der Mitte der Bürger
 Mehr Bürgerbeteiligung



Wechsel im Ortsbeirat Mammolshain

Ab Januar 2019 wird Susanne Gabriel-Parpan die Aktionsgemeinschaft Lebenswertes Königstein neben Silvia Gutbier und Günther Ostermann im Ortsbeirat Mammolshain vertreten.

Christian Gutbier muss aufgrund seines Umzugs nach Bad Soden sein Mandat niederlegen. Die ALK bedauert sein Ausscheiden sehr.

ÖPNV-Anbindung und bezahlbarer Wohnraum waren entscheidend

Gutbier wurde 2016 als derzeit jüngster Mandatsträger in den Ortsbeirat gewählt. Im Juni 2018 hat er seine Ausbildung beim Hochtaunuskreis beendet. Finanzielle Gründe bei anschließender Wohnungssuche sowie die bessere Anbindung an den Öffentlichen Personennahverkehr seien maßgeblich für seine Entscheidung gewesen, nach Bad Soden zu ziehen. Dies sei kein Einzelfall, bedauert ALK-Ortsbeiratsmitglied Günther Ostermann. Viel zu oft verlassen junge engagierte Königsteiner ihre Heimatstadt, weil es an bezahlbarem Wohnraum fehle.

In Mammolshain aufgewachsene Pädagogin rückt nach

Mit Susanne Gabriel-Parpan rückt eine in Mammolshain aufgewachsene Pädagogin in den Ortsbeirat nach. Gabriel-Parpan war vor knapp 50 Jahren mit ihrer Familie nach Mammolshain gezogen. Die 57-jährige berufstätige Mutter von drei Kindern hat mit ihrem Mann unter anderem in Nepal, Cornwall und Falkenstein gelebt, bevor es sie 2000 wieder in ihre Heimat Mammolshain gezogen hat. Susanne Gabriel-Parpan arbeitet für das Jugendamt des Hochtaunuskreises. Als engagierte Bürgerin freut sie sich auf ihre neue Tätigkeit im Ortsbeirat.


Kommentar senden
Rückblick auf 2018:
Ein Jahr mit viel Bewegung


2018 war ein äußerst aktives und bewegendes Jahr für die ALK. Es begann mit einem engagierten Bürgermei­sterwahlkampf. Die ALK ging mit Nadja Majchrzak ins Rennen. Das Jahr 2018 endet, doch werden sich auch im Jahr 2019 die Kommunalpolitiker mit vielen bekannten Themen beschäftigen, die die Bürger seit Jahren bewegen. Die Vertreter der ALK werden sich weiterhin mit Energie, Ausdauer und Herzblut uneigennützig engagieren. mehr...

ALK-Antrag zur Sperrmüllab­fuhr findet deutliche Mehrheit
Die ALK hatte den Antrag einge­reicht, die bisherige Regelung der Sperrmüllabfuhr beizubehalten. Seit der Ankündigung der Stadtverwaltung die Sperrmüll­sammlung im Jahr 2019 probeweise auf individu­elle Anmeldung umzustellen, sind viele Bürger an die ALK herangetreten, die das jetzige System beibehalten möchten. Abstimmungsergebnis 21-12-1 mehr...

Erneuter Vorstoß zur Einzie­hung des Philosophenwegs

Mit großer Verwunderung hat die ALK auf den neuen Vorstoß der Königsteiner Stadtverwaltung reagiert, nun doch der Schließung des öffentlichen Philosophen­weges durch den Opel-Zoo zustimmen zu wollen. Weder die Beschlüsse der Stadtverordneten noch die Einwendungen der Bürger seien vollständig beachtet worden. mehr...