Verkehr und Parken

13. November 2017
Klosterstraße bald wieder offen
Gute Nachricht für die Autofahrer, die in die Altstadt oder den Norden Königsteins wollen: Die seit Anfang August gesperrte untere Klosterstraße soll in einigen Tagen wieder für den Autoverkehr freigegeben werden. Die Bürgersteige seien bereits fertig, die Fahrbahndecke folge in den nächsten Tagen. Es sei deutlich geworden, wie wichtig es sei, dass nicht nur eine einzige innerörtliche Verbindungsstraße bestehe. mehr...

24. Oktober 2017
ALK beantragt Fahrradwegekonzept
„Das Fahrrad ist das umweltfreundlichste Verkehrsmittel, es ist ein sinnvolles Fortbewegungsmittel für Fahrten zum Arbeitsplatz sowie in der Freizeit und für Besorgungen.“ Dies erklärte der ALK-Stadtverordnete Andreas Colloseus zur Begründung eines jetzt vorgelegten Antrags für das Stadtparlament, in dem die unabhängige Wählergemeinschaft ein Fahrradwegekonzept für Königstein vorschlägt. mehr...

14. August 2017
wALK und tALK per Fahrrad durch Königstein am Samstag, 12. August 2017
Trotz leichten Nieselregens machte sich ein Dutzend unentwegte Radler auf, die Königsteiner Radwege unter die Lupe zu nehmen. Dabei fiel nicht überraschend auf, dass es nur relativ wenige Radwege in Königstein gibt. Gerade in Zeiten des zunehmenden Einsatzes von E-Bikes, sollten die Rahmenbedingungen für Radfahrer verbessert werden, waren sich die Teilnehmer der Tour einig. mehr...

30. Mai 2017
ALK bedauert Abriss des Parkdecks am Kronberger Bahnhof
Mit Sorge sieht die ALK dem Abriss des zweigeschossigen Parkdecks am Kronberger Bahnhof entgegen. Dieses soll für die geplante Errichtung von Hotel und Konzertsaal weichen. Hierdurch würden zahlreiche Park- and Ride-Plätze für Pendler ohne vergleichbaren Ersatz entfallen. Betroffen vom Ende des Parkdecks seien auch etliche Bewohner von Falkenstein und der Kernstadt Königstein. mehr...

16. Mai 2017
ALK will bessere Parkplatzhinweise in der Innenstadt
Die Suche nach freien Parkplätzen in der Königsteiner Innenstadt kann sich an manchen Tagen und zu manchen Zeiten zu einem echten Ärgernis entwickeln. Dabei gibt es sogar zu Spitzenzeiten häufig noch freie Parkplätze – doch die wollen erst gefunden sein. Als Hilfsmittel bei der Parkplatzsuche schlägt die ALK vor, die vorhandenen öffentlichen Parkplätze besser auszuschildern. mehr...

9. Mai 2017
ALK will mehr Grün für Siedlungsverkehr
Nachdem die Kurmainzer Straße wegen Bauarbeiten komplett gesperrt wurde, besteht in den kommenden Monaten für die Siedlung nur noch die Ausfahrt über den Heuhohlweg. Die Ampel an der Kreuzung der Wiesbadener Straße mit der B 455/Bischof-Kaller-Straße ist nicht für den zusätzlichen Verkehr programmiert. Die ALK hat deshalb unter anderem vorgeschlagen, die Grünphasen an dieser Ampel deutlich zu verlängern. mehr...

2. Mai 2017
ALK favorisiert Parkdeck am Opel-Zoo
Die ausufernde und teils wilde Parkerei im Umfeld des Opel-Zoos an schönen Tagen wie am Sonntag, den 30. April, ist vielen Bürgern ein Dorn im Auge. Anstatt auf Radwegen oder schützenswerten Wiesen zu parken, wäre es nach Ansicht der ALK sinnvoller, den Besuchern ein Parkdeck anzubieten.
mehr...

30. März 2017
Zu viele Autos in der Fußgängerzone
Die Autos in der Fußgängerzone sind der ALK ein Dorn im Auge. Die Fußgängerzone müsse ihrem Namen wieder gerecht werden. Neben der Anzahl der durchfahrenden Autos kritisierte sie auch das Fahren gegen die Einbahn­straße sowie die in den Abendstunden und an Sonntagen häufig dort geparkten Fahrzeuge. Außerdem tritt die ALK dafür ein, die Fahrten von Autos in den Kurpark in Richtung Villa Borgnis deutlich einzuschränken. mehr...

21. März 2017
ALK für WLAN in Linienbussen
Die ALK hat sich dafür ausgesprochen, Linienbusse und Bahnhöfe mit kostenlosen und öffentlich zugänglichen WLAN-Hotspots auszustatten. Dies sei eine überfällige Maßnahme. Dies sei für jüngere wie ältere Fahrgäste interessant und würde die Attraktivität des Öffentlichen Personennahverkehrs verbessern. mehr...

17. Januar 2017
ALK will weniger Buslärm
In der kalten Jahreszeit gibt es alljährlich den selben Ärger: Haltende Busse mit laufendem Motor, die unnötig die Umwelt belasten und die Anwohner mit Lärm und Abgasen belästigen. In den vergangenen Jahren hatten sich Stadtverordnete der ALK wegen der Lärmbelastung durch wartende Busse wiederholt mit Anfragen an den Magistrat gewandt. mehr...

29. Dezember 2016
ALK freut sich über Parkscheiben-Idee
Die ALK hat sich hocherfreut über die Ausführungen des Bürgermeisters zum Thema Parken und Parkautomaten geäußert. Im Hinblick auf störanfällige Automaten hatte er angekündigt, es werde geprüft, „auf die vergleichsweise überschaubaren Einnahmen zu verzichten“ und stattdessen eine Regelung mit Parkscheiben einzuführen. Ihren ersten Vorstoß in diese Richtung hatte die ALK bereits im Jahr 2000 unternommen. mehr...

8. Dezember 2016
ALK will besseren Verkehrsfluss an Abfahrt Mammolshain
An der Abfahrt von der B 8 in Richtung Mammolshain kommt es immer wieder zu Rückstaus in den Mammols­hainer Weg und in den Kreisel. Die ALK hat deshalb einen Antrag eingebracht, um diesem Problem zu Leibe zu rücken. Darin wird der Magistrat gebeten, gemeinsam mit der zuständigen Behörde Hessen Mobil Verkehrsführung und Ampelschaltung an der Einmündung des Mammolshainer Wegs in die Sodener Straße zu prüfen. mehr...

1. Juni 2016 · 18. Juni 2016
tALK über Verkehr am 17. Juni 2016
In ihrer zweiten Veranstaltung der Reihe „tALK“ widmete sich die Aktionsgemeinschaft Lebenswertes Königstein dem derzeit brennendsten Thema der Stadt, dem Verkehr. In der Veranstaltung im Saal des Adelheidstifts hat die ALK im Gespräch mit interessierten Bürgen nach Verbesserungsmöglichkeiten und Auswegen aus der misslichen Situation gesucht. Die ergänzte Fassung der Präsentation ist im Artikel enthalten. mehr...

9. Mai 2016
ALK fordert Maßnahmen gegen Staus
Die ALK will die seit Ostern verstärkt auftretenden Staus zum Thema im Stadtparlament machen. Für die Sitzung am Donnerstag hat die unabhängige Wählergemeinschaft einen Antrag eingereicht, mittels dem der Magistrat gebeten werden soll, Maßnahmen zur Verminderung der durch die Baumaßnahmen in der Altenhainer Straße bedingten Staus zu prüfen und geeignete Maßnahmen unverzüglich umzusetzen. mehr...

20. April 2016
ALK-Anfrage wegen Staus in und um Königstein
In der ersten Sitzung des neugewählten Stadtparlaments hat die ALK auf die veränderte Stausituation insbesondere zu Zeiten des Schul- und Berufsverkehrs hingewiesen. Diese werde zu einem großen Teil durch die Vollsperrung der Altenhainer Straße wegen Bauarbeiten verursacht. In seiner Anfrage wollte Colloseus vom Magistrat wissen, ob dieser eine Möglichkeit sieht, kurzfristig für Abhilfe zu sorgen. mehr...

1. März 2016
ALK sorgt sich um innerstädtische Verkehrsentwicklung
Die ALK sieht mit großer Sorge die Entwicklung des innerstädtischen Verkehrs. Aus der einstigen Umgehungsstraße B 8 werde immer mehr eine innerörtliche Erschließungsstraße gemacht. Die ALK forderte deshalb Hessen Mobil auf, im weiteren Verfahren der Bebauungspläne die Einbeziehung des Kreisels in die Verkehrsuntersuchungen zu verlangen. mehr...

11. März 2015
ALK fordert Parkplatzkonzept für Opel-Zoo
Am Sonntag herrschte am Opel-Zoo das bei schönem Wetter leider gewohnte Bild: Parkplatzsuche, zugeparkte Straßen- und Waldränder sowie Staus. Mit Hilfe eines Antrags, den die Aktionsgemeinschaft Lebenswertes Königstein (ALK) dem Stadtparlament vorgelegt hat, soll nun Klarheit darüber geschaffen werden, welche Parkplätze für den Zoo wo und mit welcher Anzahl bestehen und wann diese von wem genehmigt wurden. mehr...

11. März 2015
Zum Download: Dokumentation der Parksituation am Opel-Zoo im Jahr 2014
Im vergangenen Jahr ist an mindestens 25 Tagen auf Wiesen am Zoo geparkt worden, obwohl deren Nutzung als Parkplatz nur in Ausnahmefällen genehmigt sei. Dass teilweise bereits auf Wiesen geparkt wurde, obwohl nicht alle offiziellen Parkplätze voll besetzt waren, geht aus der Dokumentation hervor, die die ALK jetzt vorgelegt hat: Dokumentation_Parksituation_Opel-Zoo_2014.pdf

26. November 2014
Ampel an der B 8/B 519-Abfahrt Altenhain wird repariert
Autofahrer auf der B 8/B 519 von und nach Königstein können aufatmen. Sie hatten in den vergangenen Monaten harte Geduldsproben zu bestehen, da die Ampel an der Abfahrt Altenhain viel zu häufig auf Rot schaltete. Jetzt kommt Abhilfe. Dies teilte die zuständige Behörde "hessen mobil" der ALK mit. Die ALK hatte sich wiederholt an "hessen mobil" gewandt. mehr...

4. August 2014
Ärgerliche Umleitung für Fußgänger in Mammolshain
Eine Verkehrslenkung ganz besonderer Art gibt es derzeit in Mammolshain. Wegen einer privaten Baumaßnahme in der Vorderstraße werden dort nicht die Autos, sondern die Fußgänger umgeleitet - und zwar weiträumig. Diese müssen nun fast die dreifache Strecke zurücklegen um an ihr Ziel zu kommen, kritisierte der Stadtverordnete Günther Ostermann, der die ALK auch im Ortsbeirat Mammolshain vertritt. mehr...

10. Juni 2014
Grundstückstausch für Sommerrodelbahn im Bauausschuss abgelehnt
Dies sei eine wegweisende Abstimmung des Bauausschusses, freute sich die ALK-Fraktionsvorsitzende Dr. Hedwig Schlachter über die Entscheidung von SPD, Grünen und Aktionsgemeinschaft Lebenswertes Königstein gegen die Stimmen von CDU und FDP. Sie hoffe, dass die Stadtverordnetenversammlung bei ihrer Sitzung am Donnerstag der Empfehlung des Bauausschusses folge. mehr...

13. Januar 2014
ALK-Anfragen zur Verkehrssicherheit
Gleich mehrere Fragen im Zusammenhang mit der Verkehrssicherheit hat die ALK an den Magistrat der Stadt gerichtet: Sicherheit für Verkehrsteilnehmer auf der B 8 an der Einfahrt/Ausfahrt Johanniswald, Rechtsabbiegegebot an der Einmündung des Mammolshainer Wegs, Schlechter Zustand des Bürgersteigs der Frankfurter Straße. mehr...

16. Dezember 2013
ALK begrüßt neuen Einkaufsmarkt
Als deutliche Bereicherung des Einkaufsangebots hat die ALK den am vergangenen Donnerstag am Ortsausgang Richtung Glashütten eröffneten Edeka-Markt bewertet. Damit gebe es in Königstein einen zweiten Anbieter von Lebensmitteln mit gehobener Qualität und großer Produktpalette, erklärte die ALK-Stadtverordnete Hannelore Brill. Die Ausschussvorsitzende erwartet auch eine Entlastung der Innenstadt vom Autoverkehr. mehr...

10. Dezember 2013
Busse dürfen Motor nicht laufen lassen
Wartende Busse und Taxen dürfen den Motor an den Halteplätzen nicht laufen lassen. Dies hat Bürgermeister Leonhard Helm der ALK-Stadtverordneten Nadja Majchrzak mitgeteilt. Die ALK-Vertreterin hatte sich erkundigt, ob Taxen an der Hauptstraße und Busse am Busbahnhof Georg-Pingler-Straße ihre Motoren beim Warten laufen lassen dürfen. Dies komme in der kalten Jahreszeit häufig vor, Lärm und Abgase belasteten Umwelt und Anwohner unnötig. mehr...

5. November 2013
Stadt soll bei Sommerrodelbahn auf dem Großen Feldberg mitreden
Die Debatte um die am Großen Feldberg geplante Sommerrodelbahn hat Königstein erreicht. Auf einem Teil der Falkensteiner Gemarkung, die bis kurz unter dessen Kuppe reicht, will ein Investor eine Sommerrodelbahn samt Lift vom Parkplatz Windeck zum Plateau errichten. Reichen 120 zusätzliche Parkplätze aus, schließlich stelle derselbe Investor an seinen anderen Rodelbahnen 300 Parkplätze zur Verfügung? mehr...

25. Mai 2013
ALK will Buslinie 261 erhalten
Die ALK will die Buslinie 261 in ihrer bisherigen Form erhalten. Die Linie sei im Öffentlichen Personennahverkehr die wichtigste Verbindung zwischen Königstein und Kronberg, unterstrich die ALK-Fraktionsvorsitzende Dr. Hedwig Schlachter. mehr...

16. April 2013
ALK: Opel-Zoo-Bebauungsplan beibehalten - Gegen Parkdruck und Parkchaos vorgehen
Die ALK hält eine Veränderung des 2004 für den Opel-Zoo beschlossenen Bebauungsplanes für überflüssig. Die vorgeschlagenen Änderungen der Wegebeziehungen sollten vorrangig dazu dienen, die freie Nutzung des Philosophenwegs zu verhindern. Dringend notwendig sei das seit langem geforderte Parkkonzept für den Opel-Zoo. Dieses müsse Alternativen zum Parken auf den schützenswerten Wiesenflächen bieten. mehr...

3. Dezember 2012
ALK gegen Autoverkehr auf Waldweg
Die unabhängige Wählergemeinschaft ALK sieht den Antrag der SPD kritisch, eine Zufahrt zum Königsteiner Friedhof über den Breulsweg zu ermöglichen. Gemäß diesem Vorschlag müssten Friedhofsbesucher mit ihren Autos über einen halben Kilometer vom Ende des Rombergwegs bis zu einem möglichen hinteren Eingang des Friedhofs fahren, gab die ALK-Stadtverordnete Karin Grimm zu bedenken. mehr...

18. September 2012
ALK gegen Parkplätze auf dem Bangert
Die ALK hat sich dagegen ausgesprochen, am Königsteiner Ortsausgang Richtung Ruppertshain 45 neue Parkplätze einzurichten. Wo einst am oberen Bangert das kleine Sanatorium Küchler stand, habe sich in den vergangenen Jahrzehnten das KTC immer weiter ausgedehnt, obwohl nach dem Willen der Bevölkerung der Bangert von einer weiteren Bebauung freigehalten werden sollte. mehr...

1. Februar 2012
ALK hofft auf Verbesserungen für das Stadtbild
Die ALK hat Aufstellung von Pollern vor der Freifläche am Ellasprudel begrüßt. Unbekannte hätten vor Jahren die ursprünglichen Poller entfernt und die Fläche sei als wilder Parkplatz genutzt worden. Auf den Bürgersteigen hätten immer wieder ein- und ausparkende Autos Fußgänger behindert oder sogar gefährdet. Auch für das Stadtbild sei die Vermeidung der Ansammlung von wild parkenden Fahrzeugen von Vorteil. mehr...

24. Oktober 2011
ALK gegen schlechteren Winterdienst
Die Aktionsgemeinschaft Lebenswertes Königstein (ALK) hat gegen die Absicht der Landesregierung protestiert, den Winterdienst deutlich zu verschlechtern. Diese hat beschlossen, Landesstraßen bei Bedarf nicht mehr alle drei, sondern nur noch alle sechs Stunden zu räumen und zu streuen, berichtete der ALK-Stadtverordnete Andreas Colloseus. Außerdem seien die Einsatzzeiten deutlich verkürzt worden. mehr...

22. August 2011
ALK freut sich über CDU-Vorstoß nach Parkleitsystem
Die Aktionsgemeinschaft Lebenswertes Königstein (ALK) hat die von der CDU vorgebrachte Forderung nach einem Parkleitsystem für die Königsteiner Innenstadt begrüßt. Damit gehe die CDU daran, Forderungen aus dem ALK-Wahlprogramm auf den Weg zu bringen, freute sich der ALK-Stadtverordnete Andreas Colloseus unter Hinweis auf das Wahlprogramm der unabhängigen Wählergemeinschaft. mehr...

8. November 2010
ALK will Verkehrssicherheit an Schule in Falkensteiner Straße verbessern
Auf der Strecke zwischen Königstein und Falkenstein sind etliche Fahrzeuge mit zu hoher Geschwindigkeit unterwegs. Dadurch werden Fußgänger und Radfahrer - meist Schüler des Taunusgymnasiums und der Friedrich-Stoltze-Schule - gefährdet. Eine Reduzierung der Höchstgeschwindigkeit und eine Verbesserung der Sichtverhältnisse könnten die Verkehrssicherheit auf diesem Streckenabschnitt deutlich verbessern. mehr...

8. Februar 2010
ALK will mehr Sicherheit für Fußgänger in Falkensteiner Straße
Die Sicherheit für Fußgänger auf dem Bürgersteig an der Falkensteiner Straße sollte erhöht werden. Dazu hat die ALK jetzt einen Antrag für das Stadtparlament vorgelegt, um die Engstelle in der Nähe der Kinderkunstwerkstadt zu beseitigen. Die ALK griff damit die Anregung eines Königsteiner Vaters auf, der auf die vielen gefährlichen Situationen auf dem Schulweg hingewiesen hatte. mehr...

21. Oktober 2009
ALK fordert neues Verkehrsgutachten für die Innenstadt
Die Aktionsgemeinschaft Lebenswertes Königstein (ALK) hat ein neues Gutachten zum innerstädtischen Verkehr gefordert. In einem Antrag für die Stadtverordnetenversammlung erklärte die unabhängige Wählergemeinschaft, angesichts der anstehenden Veränderungen auf dem Gelände des derzeitigen Postamts, der neuen Postagentur in der Kirchstraße und der Umgestaltung des Bereichs um die Konrad-Adenauer-Anlage sei dies sinnvoll. mehr...

25. August 2009
ALK legt Innenstadt-Konzept vor
Die ALK hat ein Konzept für die Innenstadt und die Konrad-Adenauer-Anlage samt Parkplatz erarbeitet: Die Konrad-Adenauer-Anlage behutsam umgestalten und als grünes Herz der Innenstadt bewahren; die Schaffung eines verkehrsberuhigten Bereichs in der Verlängerung der Fußgängerzone sowie die Beibehaltung einer zweiten B8-Ausfahrt neben dem Kreisel für die im Norden Königsteins wohnenden Bürger. mehr...

14. Juli 2009
ALK fordert neues Busunternehmen
Die Aktionsgemeinschaft Lebenswertes Königstein (ALK) hat den Hochtaunuskreis und den Verkehrsverband Hochtaunus aufgefordert, den Vertrag mit dem beauftragten Busunternehmen aufzulösen. Die Anzahl der Zwischenfälle innerhalb kürzester Zeit sei nicht akzeptabel, erklärte der ALK-Vorsitzende Robert Rohr. mehr...

26. April 2009
Amtsgericht öffnet Parkplatz nicht
Die Aktionsgemeinschaft Lebenswertes Königstein (ALK) bedauert, dass die ehemals frei zugänglichen Parkplätze im Innenhof des alten Amtsgerichts in der Gerichtsstraße weiterhin nicht mehr von der Öffentlichkeit genutzt werden können. Nach einem Protestschreiben der ALK können die fünf hinter dem Gerichtsgebäude gelegenen Parkplätze wieder von Königsteinern genutzt werden. mehr...

25. März 2009
ALK für bessere B8-Beschilderung zum Kreisel
Die Aktionsgemeinschaft Lebenswertes Königstein (ALK) hat gefordert, auf der B8 die Verkehrsführung frühzeitiger und deutlicher auszuweisen. In Richtung Frankfurt sei es an der Kreuzung Adelheidstraße schon häufiger zu gefährlichen Situationen gekommen, erklärte der ALK-Vorsitzende Robert Rohr zur Begründung. mehr...

18. März 2009
Ortsbeirat Falkenstein verlangt bessere Busverbindungen
Einstimmig wurde der Magistrat der Stadt aufgefordert, sich erneut bei den zuständigen Stellen des Hochtaunuskreises dafür einsetzen, damit die Busse regelmäßig und pünktlich fahren. Der inzwischen geänderte Fahrplan werde immer noch nicht zuverlässig eingehalten, erklärte Ortsbeiratsmitglied Erwin Hasselbach zur Begründung des Antrags der ALK. mehr...

3. Dezember 2008
ALK verlangt Öffnung des Gerichts-Parkplatzes
Die Aktionsgemeinschaft Lebenswertes Königstein (ALK) hat gegen die Schließung des Parkplatzes am Amtsgericht in der Gerichtsstraße durch eine Schranke protestiert. Die unabhängige Wählergemeinschaft forderte, den Parkplatz abends, nachts, an Wochenenden und Feiertagen der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. mehr...

22. Januar 2008
ALK: Keine Parkplätze hinter dem Schloss
Die Aktionsgemeinschaft Lebenswertes Königstein (ALK) hat darauf hingewiesen, dass derzeit keine neuen Parkplätze hinter dem Schloss errichtet werden sollen. Bei den aktuellen Überlegungen der FDP handele es sich dagegen um 16 zusätzliche Stellplätze in Fortführung des bestehenden Parkplatzes vor dem Schloss. mehr...


10. Januar 2006
ALK-Bürgermeister-Kandidatin Dr. Hedwig Schlachter will B455-Verkehr vermindern
Die ALK-Bürgermeisterkandidatin Dr. Hedwig Schlachter fordert für die durch Königstein und Schneidhain verlaufende Bundesstraße 455 ein Nachtfahrverbot für Lastwagen. Dieses solle für Lkw ab 7,8 Tonnen in der Zeit zwischen 22 und 6 Uhr gelten, erklärte sie zu dem offenen Brief der Bürgerinitiative „Verkehrsberuhigung B455“. mehr...



11. Oktober 2005
ALK fordert bedarfsgerechte Überarbeitung der Stellplatzsatzung
Eine Überarbeitung und Aktualisierung der Königsteiner Stellplatzsatzung hat die ALK gefordert. Aktuelle Anlässe seien die Neubauten in der Innenstadt auf dem ehemaligen Minigolfgelände, für die bis zu 55 Parkplätze fehlen und der Bau des Altenheims am Heuhohlweg, für das nur 10 Stellplätze vorzusehen sind. mehr...


26. September 2005
ALK fordert Kurzzeit-Parkplätze auf dem ehemaligen Taxistand
Die ALK hat gefordert, auf dem ehemaligen Taxistand an der Georg-Pingler-Straße umgehend sieben Stellplätze für Kurzparker auszuweisen. Der ALK-Stadtverordnete Robert Rohr erinnerte an den ALK-Vorschlag, in der Innenstadt generell kostenfreies Parken zu gestatten, um die Attraktivität Königsteins als Einkaufsstadt zu erhöhen. mehr...

12. April 2005
ALK für Einkaufsmarkt am Kreisel
Die ALK hat ihre Forderung nach einem Einkaufsmarkt am Kreisel auf dem ehemaligen Gelände Holz-Kreiner bekräftigt. Dieser Standort sei verkehrsgünstig von den Bürgern aller Stadtteile zu erreichen, erklärte der ALK-Vorsitzende Robert Rohr. Eine Einkaufsmöglichkeit mit vielen Parkplätzen am Kreisel werde die Verkehrssituation in der Innenstadt entlasten und die Parkplatznot mindern. mehr...

14. Februar 2005
ALK will B455-Verkehr vermindern
Die ALK hat für die durch Königstein und Schneidhain verlaufende Bundesstraße 455 ein Nachtfahrverbot für LKW gefordert. Einen entsprechenden Antrag an den Magistrat der Stadt hat die ALK jetzt vorgelegt. Außerdem solle ein Tempolimit von 30 km/h festgelegt werden. Bauliche Optimierungen der Abzweigung zur Altenhainer Straße sollen untersucht werden. mehr...

6. Februar 2005
ALK will Parkplatz am Schloss erweitern
Die Zeit drängt: Mit einem Vorschlag zur Güte will die Aktionsgemeinschaft Lebenswertes Königstein (ALK) quasi in letzter Minute die geplante Verlegung des Bolzplatzes überflüssig machen. Erst jüngst hatten junge Königsteiner nach der ersten Kinder-Demonstration eine Liste mit 600 Protestunterschriften an den Bürgermeister übergeben. mehr...

18. Dezember 2004
ALK unterwegs zum gefährdeten Bolzplatz hinter dem Luxemburger Schloss
Die ALK hat den Bolzplatz und dessen geplanten neuen Standort in den Ausläufern des Burghains besichtigt. Als "Schildbürgerstreich" bezeichnete der ALK-Stadtverordnete Berthold Malter die Absicht des Bürgermeisters und seiner CDU/FDP-Koalition, auf dem Bolzplatz einen Parkplatz anzulegen und den Bolzplatz auf eine Lichtung in den Ausläufern des Burghains zu verlegen. mehr...

8. November 2004
Rückzug vom Plan zum Parken hinter dem Schloss
Jubel bei der Aktionsgemeinschaft Lebenswertes Königstein (ALK). Anlass für die Freude bei der unabhängigen Wählergemeinschaft ist die Kernaussage einer Pressemitteilung von Bürgermeister Fricke zu den von der Stadt seit Jahren geplanten Parkplätzen hinter dem Luxemburgischen Schloss. mehr...


25. Oktober 2004
Parkplätze hinter dem Schloss: ALK schaltet Landrat ein
Im Zusammenhang mit den von CDU und FDP geplanten neuen Parkplätzen hinter dem Luxemburgischen Schloss hat die Aktionsgemeinschaft Lebenswertes Königstein (ALK) den Landrat und die Bauaufsicht eingeschaltet. Die Stadt Königstein beabsichtige, einen Parkplatz mit ca. 40 Stellplätzen für Rathaus-Mitarbeiter in den Ausläufern des Burghains zu bauen, schrieb die ALK-Fraktionsvorsitzende Dr. Hedwig Schlachter. mehr...

11. Juli 2004
Minus bei Parkplätzen in der Innenstadt?
Mit der Neubebauung auf dem Minigolfgelände fallen 58 Parkplätze ebenso weg wie weitere 115 Parkplätze auf dem derzeitigen Parkplatz Stadtmitte und entlang von Adenauer-Anlage und Hauptstraße. Als Ersatz für diese insgesamt 173 Parkplätze favorisiert die CDU/FDP-Mehrheit eine Tiefgarage mit 180 Parkplätzen unter der jetzigen Adenauer-Anlage. mehr...

19. Juni 2004
ALK will in Königstein die Parkgebühren abschaffen
Die Aktionsgemeinschaft Lebenswertes Königstein (ALK) will in Königstein die Parkgebühren abschaffen. Die unabhängige Wählergemeinschaft erneuerte damit ihren Vorschlag aus dem Jahr 2000. Die ALK möchte die Parkautomaten abmontieren und statt dessen eine Parkscheibenregelung einführen. mehr...

18. Mai 2004
ALK weist CDU-Vorwurf zurück: "Verkehrs- und Parkplatzsituation nicht verschlimmbessern"
Der Vorwurf der Blockadepolitik seitens der CDU werde durch ständige Wiederholung nicht richtiger. Wie solle es möglich sein, dass die ALK die mit absoluter Mehrheit in Königstein regierende CDU/FDP-Koalition blockieren könne? Auch den Vorwurf, der ALK fehle ein Konzept für die Innenstadt, ließ Schlachter nicht gelten. Die ALK habe bereits 1999 ihr Konzept vorgelegt. mehr...

27. April 2004
ALK für Tempo 30 in Wohngebieten - Ergebnisse der Geschwindigkeitsmessungen
In Königsteiner Wohngebieten wird nach wie vor zu schnell gefahren. Das berichtete der ALK-Vorsitzende Robert Rohr nach der Auswertung der ersten Messungen mit dem neuen Geschwindigkeitsanzeigegerät (GAG) der ALK. Spitzenreiter war ein Autofahrer, der mit 88 Sachen in einer Tempo 30 Zone unterwegs war. In einer anderen Straße hielt sich kaum ein Autofahrer an die vorgeschriebene Schrittgeschwindigkeit. mehr...

14. Dezember 2003
ALK hat eigenes Geschwindigkeitsmessgerät und nimmt Standort-Vorschläge entgegen
Die Aktionsgemeinschaft Lebenswertes Königstein hat jetzt ein eigenes Geschwindigkeitsanzeigegerät. Finanziert wurde das Gerät durch Spenden von ALK-Mitgliedern. Damit gibt es jetzt in Königstein zwei derartige Geräte: das der Stadt und das der ALK. Schlagen Sie Standorte vor! mehr...


6. Juli 2003
Stellplätze für ehemaliges Rathaus Hauptstraße 15 und Stadtgärtnerei
In der Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses am Dienstag, den 3. Juni 2003 stellte die ALK die hier aufgeführten Anfragen zu Stellplätzen für die Neubauten in der Hauptstraße 15 und auf dem Gelände der ehemaligen Stadtgärtnerei. mehr...


4. April 2003
Ölmühlweg - Bilanz einer Durststrecke
Die geplante Vollsperrung des Ölmühlwegs hatte Hunderte von Königsteinern erzürnt. Eine seit den Tagen der Bürgerinitiative "Rettet den Bangert" in Königstein nicht mehr erlebte Bürgerbewegung entstand. Mit einem Leserbrief in der Königsteiner Woche hatte Ölmühlweg-Anwohner (und ALK-Stadtverordneter) Robert Rohr den Anstoß zur Bildung der "Interessengemeinschaft Baustelle Ölmühlweg" gegeben. Er zieht eine Bilanz: mehr...

27. November 2002
Der Verkauf der Stadtgärtnerei war ein Fehler
"Der Verkauf der Stadtgärtnerei war ein Fehler. Er hat eine Kette von Folgeproblemen ausgelöst." Dies erklärte ALK-Vorstandsmitglied Anita Püttmann. Der Verkauf habe die Parkplatzprobleme verschärft, den Anblick des Kurparks negativ beeinflusst und ökologische Probleme verursacht. mehr...


18. November 2002
ALK will teure Neugestaltung des Platzes vor dem Rathaus aufhalten
Die ALK möchte erreichen, dass der Magistrat ein einfaches Konzept für den Platz mit drastisch reduzierten Kosten vorlegt. Die ALK-Fraktionsvorsitzende Dr. Hedwig Schlachter sagte, zum einen würden bei der geplanten Gestaltung Parkmöglichkeiten durch die Errichtung eines Brunnens vernichtet. Zum anderen würde eine zusätzliche Parkreihe den Park zwischen Rathaus, Schloss und Spielplatz verkleinern. mehr...

12. November 2002
Absage an Parken im Burghain
Die FDP-Ansicht, dass man an der Schaffung von Dauerparkplätzen hinter dem Schloß kaum vorbei kommt, ist ein Irrtum. Es sei ein Armutszeugnis für die FDP-Politiker Otto und Bethmann, wenn sie mit Unterstellungen wie "Stimmungsmache" oder "Rechenkunststücke" Stimmung machen wollten, erklärte die ALK-Fraktionsvorsitzende Dr. Hedwig Schlachter. mehr...

20. Oktober 2002
ALK gegen Parken im Eibenwäldchen
Die Aktionsgemeinschaft Lebenswertes Königstein (ALK) lehnt auch den neuen Plan ab, in einem Teil des Eibenwäldchens Parkplätze einzurichten. Nach dem Beschluss des Stadtparlaments am 26. November 2002 ist das Eibenwäldchen wieder akut in seinem Bestand bedroht. mehr...


20. Oktober 2002
ALK gegen Parken im Burghain
Die Aktionsgemeinschaft Lebenswertes Königstein (ALK) hat sich dagegen ausgesprochen, 40 zusätzliche Parkplätze in den Ausläufern des Burghains hinter dem Schloss anzulegen. Die unabhängige Wählergemeinschaft forderte CDU, SPD und FDP auf, einen entsprechenden Beschluss der jüngsten Stadtparlamentssitzung wieder rückgängig zu machen. mehr...

26. August 2002
ALK: Park-Regelung in Nachbarstädten beispielhaft
Die Aktionsgemeinschaft Lebenswertes Königstein (ALK) hat Neuregelungen für das Parken in Nachbarstädten als beispielhaft auch für Königstein bewertet. mehr...

12. Mai 2002
Schildawald in Schilda?
Ein regelrechter Schilderwald ist jüngst am Forellenweg in Richtung Freibad gewachsen. Dies erklärte der ALK-Stadtverordnete Berthold Malter und fragt, "ob ein solcher Schildawald nicht besser nach Schilda passt". Auf wenigen hundert Metern stehen dort jetzt sage und schreibe 16 Verkehrsschilder. mehr...


2. April 2002
ALK gegen "Rennstrecke" L 3327 nach Mammolshain
Die ALK hat Geschwindigkeitsbegrenzungen auf der abschüssigen und kurvenreichen L 3327 zwischen Königstein und Mammolshain gefordert. Einstimmig beschlossen die Ortsbeiräte einen von Ortsvorsteher Bernd Hartmann vorgelegten Antrag. Mit diesem wurde der Magistrat der Stadt Königstein aufgefordert, beim zuständigen Amt für Straßen- und Verkehrswesen die Geschwindigkeit zumindest 200 Meter vor dem Ortsschild auf 50 km/h zu begrenzen. mehr...

11. März 2002 · 18. März 2002
ALK gegen Parken im Kurpark - Notbremse für Eibenwäldchen
Die ALK lehnt den Plan der Magistratsspitze ab, in einem Teil des Kurparks Parkplätze einzurichten. Die ALK hat innerhalb von wenigen Tagen mehrere hundert Unterschriften gegen die geplante Umgestaltung des Parks zwischen Rathaus und Schloss gesammelt. Es drohe nun mit der von der CDU überlegten Schaffung von 40 weiteren Parkplätzen hinter dem Schloss und auf dem Bolzplatz das nächste Problem. mehr...

28. Mai 2001
ALK fordert Bau eines Bürgersteigs am Ortsausgang Schneidhain
Der fehlende Bürgersteig am Schneidhainer Ortsausgang in Richtung Rettershof ist ein altes und leidiges Thema. Da ein Bautermin in naher Zukunft nicht absehbar ist, hat sich die Aktionsgemeinschaft Lebenswertes Königstein (ALK) jetzt direkt an das Amt für Straßen- und Verkehrswesen in Frankfurt gewandt. mehr...


11. März 2001
ALK: Gemeinsames Vorgehen der Taunusstädte gegen Fluglärm sinnvoll
Die ALK hat Bürgermeister Fricke aufgefordert, im Hinblick auf die neue Abflugroute des Frankfurter Flughafens mit den Taunusorten Kelkheim, Eppstein, Bad Soden, Glashütten und Schmitten eng zusammenzuarbeiten. mehr...

Dezember 2000
ALK befürwortet Tempo-Anzeige
Die Aktionsgemeinschaft Lebenswertes Königstein (ALK) hat die Aufstellung des ersten Geschwindigkeitsmessgeräts in Königstein begrüßt. Die ALK-Fraktionsvorsitzende Dr. Hedwig Schlachter sagte, damit werde ein Antrag der ALK vom März 2000 erfüllt. mehr...


16. Oktober 2000
ALK fordert Abschaffung der Parkgebühren
Die Aktionsgemeinschaft Lebenswertes Königstein (ALK) hat vorgeschlagen, die Parkgebühren und Parkscheinautomaten in der Innenstadt abzuschaffen. Der ALK-Vorsitzende Robert Rohr erklärte, Ziel sei eine bürger-, kunden- und gewerbefreundliche Regelung. mehr...

2. Oktober 2000
ALK: Fußgängerüberweg am Beginn der Wiesbadener Straße besser sichern
Die ALK hat den Magistrat aufgefordert, den Fußgängerüberweg am Beginn der Wiesbadener Straße umzugestalten. Ziel sei, die Verkehrssicherheit für alle Verkehrsteilnehmer zu erhöhen. Gleichzeitig solle die Benutzung für Rollstuhlfahrer und für Eltern mit Kinderwagen verbessert werden. mehr...

Zur Startseite