Ich lebe gerne in Königstein. Deshalb engagiere ich mich.

Mein Name ist Roland Klinke. Ich bin 49 Jahre alt. Seit meiner Geburt lebe ich in Königstein. Ich bin verheiratet und habe Zwillingstöchter. Ich arbeite seit elf Jahren als Sozialarbeiter für die Caritas und betreue Obdachlose. Ich engagiere mich dort auch in der Mitarbeitervertretung.

In Königstein möchte ich mich weiterhin für benachteiligte Mitbürger einsetzen. Die ALK vertrete ich bereits seit mehreren Jahren in der Stadtverordnetenversammlung und bin Mitglied im Jugend-, Kultur- und Sozialausschuss. Ich engagiere mich in der ALK, weil in Königstein eine kritische Opposition erforderlich ist. Historische Verdienste sind, dass die ALK mit dazu beigetragen hat, das beliebte Naherholungsgebiet Bangert vor einer Bebauung zu retten und dass die B8 nicht gebaut wird.

In Königstein sollten alle Bevölkerungsschichten wohnen können. Ich setze mich dafür ein, dass Menschen mit geringeren Einkommen nicht aus Königstein verdrängt werden. Erforderlich sind der Bau von Sozialwohnungen und der Erhalt von preiswertem und erschwinglichem Wohnraum auch in Königstein. Wenn nur neue Eigenheime gebaut werden, würde dies dazu beitragen, dass Königstein eine x-beliebige Schlafstadt wird.

Ich kandidiere auf Platz 15 der Aktionsgemeinschaft Lebenswertes Königstein für das Stadtparlament.
Bitte unterstützen Sie mich und die unabhängige Wählergemeinschaft ALK bei der Wahl am 27. März.

Zurück Zur Startseite