Ich lebe gerne in Königstein. Deshalb engagiere ich mich.

Mein Name ist Gabriela Terhorst. Ich bin 45 Jahre und lebe seit 12 Jahren in Königstein. Mein Studium habe ich im Fach Energiewirtschaft als Dipl. Kauffrau abgeschlossen. Für die ALK bin ich ehrenamtliche Stadträtin.

Als Mutter von zwei Jungen im Alter von 14 und 17 Jahren liegt mein Augenmerk auf dem nachhaltigen Handeln. Besonders beim Umwelt- und Klimaschutz engagiere ich. Dazu gehört auch der umsichtige Umgang mit Energie.

Das Beispiel „Haus der Begegnung„ zeigt, dass umweltbewusstes Handeln heute mehr denn je auch wirtschaftliche Vorteile bringt. Ich habe dazu beigetragen, das HdB in das Programm der Deutschen Energie Agentur (DENA) zu bringen. Durch diese Finanzierung wurden Modernisierung und Erhalt des HdB möglich. Mit Nachdruck werde ich die Einführung weiterer Energiesparmaßnahmen im kommunalen und privaten Bereich vorantreiben. Hier trifft Ökonomie sinnvoll auf Ökologie.

Die Ablehnung der B8 durch den Regierungspräsidenten motiviert mich, weiterhin für den Erhalt der Natur in und um Königstein einzutreten. Mit diesem Pfund kann und muss Königstein auch wirtschaftlich wuchern. Oft kostet es nur „kleines“ Geld, hat aber große Wirkung. Königstein braucht endlich eine intelligente Verkehrsplanung. Bauen um jeden Preis und damit einhergehende Umwelt- und Verkehrsprobleme passen nicht zum Image unserer Stadt.

Sowohl für uns Bürger, aber auch für den Handel und Besucher möchte ich das Stadtbild erhalten und verbessern. Statt einer Politik aus der Mottenkiste will ich den liebenswerten Charakter Königsteins bewahren und setze mich für das Recht unserer Kinder auf eine lebenswerte Umwelt ein.

Ich kandidiere auf Platz 13 der Aktionsgemeinschaft Lebenswertes Königstein für das Stadtparlament.
Bitte unterstützen Sie mich und die unabhängige Wählergemeinschaft ALK bei der Wahl am 27. März.

Zurück Zur Startseite